Das Hamelner Albert-Einstein-Gymnasium kann sich bei der diesjährigen Prämierung des Europäischen Schulwettbewerbs gleich über drei Hauptpreise auf Bundesebene freuen: Ariana Mirzadeh aus der Klasse 10B erhielt für ihre schriftliche Arbeit zum Thema „Klima in Europa“ den Bundespreis mit der Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Text im gesamten Modul 3 (8.-10. Klasse bzw. 14 bis 16 Jahre).

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die aktuellen Regelungen auf Grundlage der neuen Arlasse aus Hannover haben wir in einem Brief zusammengefasst, der hier zum Download bereit steht. Ebenso findet ihr / finden Sie einen Leitfaden für das "Lernen zu Hause".

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, gestern haben die Schulleitungen einen Brief des Kultusministers bekommen, der die Lockerung der Corona-Maßnahmen und die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs grob umreißt.
Weitergehende Regelungen und Maßnahmen zur Umsetzung werden in den nächsten Tagen von den Schulleitungen und dem Schulträger erarbeitet.

Am Samstag, dem 14.  März,  trafen sich motivierte und tatendurstige Kollegen, Schüler und Familienmitglieder zu einem fröhlichen Einsatz in Einsteins Schulgarten. Auch unser neuer Schulleiter war mit von der Partie und griff zu Akkuschrauber und Spaten. Gemeinsam wurden zwei Geräteschuppen aufgebaut, eine neue Benjeshecke angelegt,  mit der Anlage eines Käferkellers und einer Bienenweide begonnen und unser Gemüseacker für die neue Saison umgegraben. Solche Einsätze sind großartig, weil viele Dinge geschafft werden, die im Schulalltag einfach liegen bleiben.

Buntes Treiben herrschte auf dem diesjährigen AEG-Frühlingsbasar, der nach dem durch die großen Umbaumaßnahmen bedingten Ausfall im Herbst in gewohnter Tradition wieder stattfinden konnte. Kleidung, Taschen, Spielzeug, Bücher, es gab alles, was das Herz begehrt. Für das leibliche Wohl sorgten wie gewohnt zahlreiche Kuchenspenden engagierter Eltern. Wir sind gespannt, mit welcher Anschaffung das Basarteam die Schülerinnen und Schüler dieses Mal glücklich machen kann!

Anne Fuchs, Florentine Burose, Lilly und Paula Lorenz, Lena und Mara Gronemann und Selina Remmel heißen die Siegerinnen beim schulinternen Europäischen Wettbewerb 2019 am Albert-Einstein-Gymnasium. Sie wurden für  ihre ausgezeichneten Gruppenarbeiten beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet. Die sieben Schülerinnen nahmen aus der Hand von Schulleiter Sönke Koß nicht nur ihre Siegerurkunden entgegen, sondern auch den von Herrn Dr.  Matthias Loeding  gestifteten Robert-Schuman-Pokal. Der Pokal erinnert an den französischen Politiker Robert Schuman, der für die Aussöhnung mit Deutschland eintrat und als einer der Väter der europäischen Einigung gilt.

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework