Lieder wie „Dance Monkey“ sowie „Je ne parle pas français“ sorgten für beste Stimmung beim 2. Pausensingen in der Aula am 27. Februar 2020.  Beim ersten Mal, am 26. Januar, trauten sich etwa 50 Schüler und Lehrer in die Aula, dieses Mal kamen doppelt so viele Einsteiner.  Auch  der neue Schulleiter Herr Koß wollte sich dieses Event nicht entgehen lassen und sang schwungvoll mit. „Das Singen bringt alle zusammen und macht einfach gute Laune“, sagte Frau Evans, Organisatorin des Pausensingens. „Alle hatten ein großes Lächeln im Gesicht, als sie wieder in ihre Klassen zum Unterricht aufbrachen. Das ist so toll zu sehen!“, fügte sie begeistert zu. 

Viele Schülerinnen und Schüler äußerten den Wunsch, dass das Pausensingen mehr als einmal im Monat stattfinden sollte.

Dieses Event ist eine Initiative der Projektpausenvielfalt-Arbeitsgruppe, die unter anderem das Pausenangebot am Schulzentrumnord noch attraktiver und bunter machen möchte.  Das nächste Pausensingen findet am Donnerstag, dem 23. April, statt.  Bis dahin!