Votet für das Albert-Einstein-Gymnasium beim  Schülerwettbewerb der deutschen Landschaftsgärtner "Grünes Licht für Bienen" und unseren Instagram-Blog "Einstein summt". So geht's: Geht auf die Homepage des Schülerwettbewerbs (https://www.schoenerewelt.de) und klickt auf "zum Voting". Klickt auf Albert-Einstein-Gymnasium "Einstein summt" und hinterlegt eine Mailadresse.

Am 18.06. war es mal wieder so weit - die Streettennis -Tour machte halt auf unserem Sportplatz und viele Schülerinnen und Schüler der 1.-6. Klasse waren gekommen um einen sportlichen Vormittag zu erleben. Bei bestem Tenniswetter wurden in den Klassen erst die Klassensieger ausgespielt, die dann gegeneinander die Finals ausspielten.

An den letzten drei Tagen vor den Zeugnissen fanden die diesjährigen Kunstprojekttage statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10L gestalteten unter der Leitung von Herrn Schwandt mit viel Engagement und Ausdauer mehrfarbige Hochdrucke in der aufwändigen Technik der "verlorenen Platte". Die entstandenen Arbeiten sind nach den Ferien in einer Ausstellung in der oberen Pausenhalle im Haus Albert zu sehen.

In diesem Jahr haben elf Schüler/innen der Jahrgänge 7, 8 und 9 des AEGs an der internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) erfolgreich teilgenommen. In der ersten Runde der IJSO werden theoretische und experimentelle Aufgaben aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik bearbeitet. Alle Teilnehmer/innen wurden vom Schulleiter Herrn Schmidt und der betreuenden Lehrkraft Herrn Lehmann mit einer Urkunde und einem Preis geehrt. Die Preise wurden vom Elternverein des AEGs gestiftet.

„Vor acht Jahren, im August 2011, wurden Sie am Albert-Einstein-Gymnasium eingeschult, dem Jahr, in dem der niedersächsische Doppeljahrgang seine Abiturprüfung abgelegt hat. Nun sind Sie der letzte Jahrgang, der als G8 das Abiturzeugnis erhält.“ Schulleiter Christian Schmidt wies im Rahmen der Verleihung der Reifezeugnisse an die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2019 am Albert-Einstein-Gymnasium Hameln (AEG) auf zwei Besonderheiten dieses Abiturs hin. Aber bei diesen Besonderheiten hört es nicht auf.

Nachhaltige Geschäftsidee unterstützt Nachhaltigkeit in Hameln, so dachten es sich die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer der Schülerfirma AlbertZ, als sie überlegten, welche Einrichtung sie mit einer Spende bedenken sollten. Nachdem sie selbst durch den Verkauf von Stifteetuis, hergestellt unter anderem aus alten Jeans, und damit dem nachhaltigen Wirtschaften zunehmend verpflichtet, einen ordentlichen Gewinn erwirtschaftet hatten, präsentierten sie ihre Idee bei der Hauptversammlung und erhielten die volle Zustimmung der Anteilseigner.
Bei der Spendenübergabe konnten sich die Jugendlichen dann noch selbst ein BIld von der Arbeit der Hamelnder Tafel machen und lösten auf Seiten der Tafel große Freude über die großzügige Spende aus.

Seite 1 von 17

Zum Seitenanfang